Ein Vorrecht der Tugend? Verzicht als religiöse Praxis im Mittelalter. Vortrag von Julia Burkhardt (München)

Campus Westend, Seminarhaus SH 2.107 & Zoom

Vortrag im Rahmen der „Frankfurt POLY Lectures on Religious Practices“

Die Vortragsreihe eröffnet eine neue Sicht auf die religiösen Umwälzungen der Frühen Neuzeit, indem sie aus einer bottom-up Perspektive auf religiöse Praktiken blickt. Sie zielt auf ein besseres Verständnis von religiöser Bildung, Identitätskonstruktion und konfessioneller Grenzziehung ab und fragt, wie Praktiken in Frühneuzeitlichen Gesellschaften religiös geprägt und interpretierbar sein konnten. So will sie den Blick auf religiöse Praktiken als Methodologie der Religionsgeschichte zu schärfen.

Social and Religious Boundaries in Early Modern Europe: Historiography vs. Historical Reality. Vortrag von Magda Teter (New York)

Campus Westend, Seminarhaus SH 2.107 & Zoom

Vortrag im Rahmen der „Frankfurt POLY Lectures on Religious Practices“

Die Vortragsreihe eröffnet eine neue Sicht auf die religiösen Umwälzungen der Frühen Neuzeit, indem sie aus einer bottom-up Perspektive auf religiöse Praktiken blickt. Sie zielt auf ein besseres Verständnis von religiöser Bildung, Identitätskonstruktion und konfessioneller Grenzziehung ab und fragt, wie Praktiken in Frühneuzeitlichen Gesellschaften religiös geprägt und interpretierbar sein konnten. So will sie den Blick auf religiöse Praktiken als Methodologie der Religionsgeschichte zu schärfen.

“What Religion Is It To Dig in the Ground? Contesting Religious Practices in the Twelth-century Diversification of Monastic Life” Vortrag von Sita Steckel

Campus Westend, Seminarhaus SH 2.107 & Zoom

Vortrag im Rahmen der „Frankfurt POLY Lectures on Religious Practices“ Die Vortragsreihe eröffnet eine neue Sicht auf die religiösen Umwälzungen der Frühen Neuzeit, indem sie aus einer bottom-up Perspektive auf religiöse Praktiken blickt. Sie zielt auf ein besseres Verständnis von religiöser Bildung, Identitätskonstruktion und konfessioneller Grenzziehung ab und fragt, wie Praktiken in Frühneuzeitlichen Gesellschaften religiös […]

Kostenlos

“Ethno-confessional Pluralism and Artistic Interchange in the Pre-modern Adriatic”, Vortrag von Margarita Voulgaropoulou

Campus Westend, Seminarhaus SH 2.107 & Zoom

Vortrag im Rahmen der „Frankfurt POLY Lectures on Religious Practices“ Die Vortragsreihe eröffnet eine neue Sicht auf die religiösen Umwälzungen der Frühen Neuzeit, indem sie aus einer bottom-up Perspektive auf religiöse Praktiken blickt. Sie zielt auf ein besseres Verständnis von religiöser Bildung, Identitätskonstruktion und konfessioneller Grenzziehung ab und fragt, wie Praktiken in Frühneuzeitlichen Gesellschaften religiös […]

Protestanten unterwegs:Mobilität und Religiosität in der Frühen Neuzeit

Campus Westend, Seminarhaus SH 2.107 & Zoom

Vortrag im Rahmen der „Frankfurt POLY Lectures on Religious Practices“ Der Vortrag untersucht erstens Praktiken räumlicher Mobilität bei Protestant*innen in den Jahrhunderten nach der Reformation. Er betrachtet zweitens – und gewissermaßen in umgekehrter Blickrichtung –, wie sich Unterwegssein auf die Glaubenspraxis protestantischer Gruppierungen im frühneuzeitlichen Europa auswirken konnte. Angesprochen werden verschiedene zeitgenössische Mobilitätsmuster, darunter etwa […]

Kostenlos

Down to Earth: Lutheran Bodies and Spiritual Physiology, 1600-1720

Campus Westend, Seminarhaus SH 2.107 & Zoom

Vortrag von Karin Sennefeldt (Stockholm) im Rahmen der „Frankfurt POLY Lectures on Religious Practices“

Die Vortragsreihe eröffnet eine neue Sicht auf die religiösen Umwälzungen der Frühen Neuzeit, indem sie aus einer bottom-up Perspektive auf religiöse Praktiken blickt. Sie zielt auf ein besseres Verständnis von religiöser Bildung, Identitätskonstruktion und konfessioneller Grenzziehung ab und fragt, wie Praktiken in Frühneuzeitlichen Gesellschaften religiös geprägt und interpretierbar sein konnten.

Kostenlos

Talking Toleration: Speech, Silence, and Religious Coexistence in Early Modern England. Vortrag von Alexandra Walsham

Campus Westend, Seminarhaus SH 2.107 & Zoom

Vortrag Rahmen der „Frankfurt POLY Lectures on Religious Practices“

Die Vortragsreihe eröffnet eine neue Sicht auf die religiösen Umwälzungen der Frühen Neuzeit, indem sie aus einer bottom-up Perspektive auf religiöse Praktiken blickt. Sie zielt auf ein besseres Verständnis von religiöser Bildung, Identitätskonstruktion und konfessioneller Grenzziehung ab und fragt, wie Praktiken in Frühneuzeitlichen Gesellschaften religiös geprägt und interpretierbar sein konnten.

Kostenlos